Das Foto zeigt Bürgermeister Dr. Fadavian in der Videokonferenz mit Schüler*innen der Europaschule

Kleine Menschen – Große Fragen!

Schüler*innen im Gespräch mit dem Bürgermeister

Bei einer Videokonferenz mit Bürgermeister Dr. Benjamin Fadavian, hatten Schülerinnen und Schüler der städtischen Europaschule Herzogenrath die Gelegenheit ihm Fragen zu verschiedenen Themen zu stellen.

Aufgrund des derzeitigen Wechselunterrichts war die Klasse von Lehrerin Anna Zentis in zwei Hälften aufgeteilt. Ein Teil der Schüler*innen nahm deshalb von Zuhause aus an der Zoom-Konferenz teil. Dr. Fadavian begrüßte die Kinder der fünften Jahrgangsstufe und stand für ihre Fragen zur Verfügung.

Klara fragte, wann die Schüler*innen wieder alle gemeinsam in einer Klasse sitzen und gemeinsam am Unterricht teilnehmen könnten. Eine schwierige Frage, auf die es derzeit keine abschließende Antwort aufgrund der Pandemie-Situation gibt.
Die Schüler*innen hatten Sorge, dass das Freibad in Merkstein wegen der Pandemie dauerhaft geschlossen wird. Der Bürgermeister konnte sie jedoch beruhigen. Das Freibad in Merkstein soll natürlich erhalten bleiben und wird auch, sobald die Coronaschutzauflagen dies zulassen, wieder geöffnet.

Die Kinder waren auch sehr interessiert an der täglichen Arbeit des Bürgermeisters und wollten Einzelheiten aus seinem Alltag im Rathaus erfahren. Dr. Fadavian berichtete aus seinen vielfältigen Aufgabenbereichen, zu denen viele Besprechungen und Termine hausintern und –extern gehören, um die Geschicke zum Wohle der Stadt zu lenken.

Eine weitere Frage war, ob neue Fahrradwege innerhalb unserer Stadt geplant seien. Dr. Fadavian berichtet von dem geplanten Radschnellweg zwischen Herzogenrath und Aachen. Er unterstützt dieses Vorhaben - schließlich ist der Klimaschutz für ihn Chefsache.
Auch das Thema „Jugendparlament“ stand auf dem Fragenkatalog und wird im Unterricht weiteren Diskussionsstoff bieten.

Die Schüler*innen hatten so viele Fragen vorbereitet, dass die halbe Stunde viel zu schnell um war. „Es war spannend zu erfahren, was in den Köpfen der jungen Generation vorgeht und welche Fragen sie bewegt. Es ist mir sehr wichtig am Puls unserer Bürger*innen – über die Generationen hinweg - zu sein und daraus Anregungen für meine tägliche Arbeit mitnehmen zu können.“

Die Schülerinnen und Schüler der Europaschule werden ihre Eindrücke aus dem virtuellen Treffen jetzt im Unterricht weiterverarbeiten. Sie wissen, dass der Bürgermeister ein offenes Ohr für die Anliegen der Menschen in Herzogenrath hat und bürgerschaftliches Engagement jederzeit herzlich willkommen ist.

Foto: Anna Zentis

 

 

 

Datum:03.05.2021

Pressearchiv

FilterungArtikelsuche von

bis



 
© 2012 Stadtverwaltung Herzogenrath . Rathausplatz 1 . 52134 Herzogenrath