Zukunftsfenster geben Einblicke in die Innenstadt von morgen

Tag der Städtebauförderung am 08. Mai 2021

In Herzogenrath Mitte können sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ab dem 8. Mai, dem Tag der Städtebauförderung, über aktuelle und anstehende Projekte der Innenstadtentwicklung in Herzogenraths Mitte informieren.
Nicht zuletzt aufgrund der Pandemie, hat man sich dieses Jahr hierzu etwas Besonderes überlegt: die Projektinhalte werden in zurzeit leerstehenden Schaufenstern ausgestellt, den sogenannten "Zukunftsfenstern". Diese geben 2 Wochen lang Einblicke in die zukünftigen Entwicklungen der Herzogenrather Innenstadt.

Dieses Jahr findet der deutschlandweite Tag der Städtebauförderung am 8. Mai statt. An diesem Tag sind Städte und Gemeinden alljährlich dazu eingeladen, ihre Projekte und Planungen, die mit Mitteln der Städtebauförderung umgesetzt werden, vorzustellen. Bürgerinnen und Bürgern soll die Möglichkeit geboten werden, sich über die Entwicklung ihres Wohnumfeldes und ihrer Stadt eingehend zu informieren. Aufgrund der Pandemie besteht in diesem Jahr die Herausforderung für die Organisatoren darin, neue Formate zu entwickeln, die bei Einhaltung der bekannten Regeln des Infektionsschutzes sicher durchführbar sind.

In Herzogenrath können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger vom 8. bis zum 22. Mai in vier Zukunftsfenstern in der Innenstadt über die Innenstadtentwicklungen informieren. Dazu werden in den nächsten Wochen in der Innenstadt die Schaufenster von 4 derzeit leerstehenden Ladenlokalen umgestaltet. Ab dem 8. Mai geben diese Einblicke in die Innenstadt von morgen und zeigen aktuelle Stadtentwicklungsprojekte in Herzogenrath-Mitte, wie beispielsweise die Planungen der Wohnumfeldgestaltung An der Wurm und zur Wurmpromenade sowie die Fortschritte zum Beleuchtungskonzept für Innenstadt und Burg Rode. Weitere Informationen zu den Standorten und Inhalten der Zukunftsfenster sind ab dem 8. Mai in der Innenstadt Herzogenraths u.a. am Projekt-Büro in der Kleikstraße sowie auf der Webseite des Projekt-Büros vorzufinden.

Das Projekt-Büro bittet Sie außerdem um Ihre Mithilfe: zur inhaltlichen Ausgestaltung von Informationstafeln, die im Rahmen der Umsetzung der Wurmpromenade geplant sind, werden Geschichten, Anekdoten, ggf. vorhandene Informationen oder historische Fotos beispielsweise vergangener Nutzungen rund um die Wurm gesucht. Entsprechende Beiträge können Sie über die E-Mail Adresse innenstadtmanager@herzogenrath-mitte.jetzt an Herrn Küpper, Projekt- und Innenstadtmanager zum Integrierten Handlungskonzept Herzogenrath-Mitte, senden oder vor Ort über Einwurf in den Briefkasten des Projekt-Büros abgeben. Auch zu den weiteren Projekten und Inhalten der Zukunftsfenster sind Ihre Anregungen willkommen. Leider ist das Projekt-Büro derzeit pandemiebedingt geschlossen, Hr. Küpper ist aber über seine E-Mail-Adresse oder auch telefonisch über die unten genannte Mobilfunknummer erreichbar.

Kontaktdaten Projekt-Büro:
Projekt-Büro Herzogenrath-Mitte
Kleikstraße 32, 52134 Herzogenrath
Mobil: 0179/4337513
Festnetz: 02406/9878713
E-Mail: innenstadtmanager@herzogenrath-mitte.jetzt
Webseite Projekt-Büro: https://herzogenrath-mitte.jetzt/
Datum:28.04.2021

Pressearchiv

FilterungArtikelsuche von

bis



 
© 2012 Stadtverwaltung Herzogenrath . Rathausplatz 1 . 52134 Herzogenrath